Samstag, 27. Dezember 2008

Weihnachten und Zigarren

Die Weihnachtszeit ... ich mag sie sehr und heuer noch ein Stück mehr.

Die Feiertage sind perfekt gefallen damit auch ausreichend Zeit für Familie, Freunde und auch etwas reflektieren gegeben ist. Dieses Jahr haben die engsten Familienmitglieder von meiner Frau und mir bei uns gefeiert und es war wie alle bestätigten ein mehr als gelungenes Fest. In erster Linie deswegen weil wir es geschafft haben zu realisieren worum es bei Weihnachten nach meinem Verständnis gehen sollte - sich mit den liebsten Menschen umgeben und eine schöne, unterhaltsame als auch harmonische Zeit zu verbringen. Die Geschenke waren noch das Sahnehäubchen da für jeden mindestens ein treffendes Überraschungsgeschenk dabei war. Dieses Jahr haben wir in meinen Augen auch den perfekten Weihnachtsbaum. Er ist groß, gleichmässig, breit gefächert, nach über einer Woche noch immer wohl duftend und nicht hängend. Dazu wurde er von meiner Frau perfekt geschmückt und mit unserem neuen Swarovski Stern hat er noch eine Extranote. Ich merke auch das ich heute länger brauche den Post zu schreiben da ich immer wieder veträumt Richtung Weihnachtsbaum schaue.

Meine Familie hat es mit mir als Zigarrenfreund wieder sehr gut gemeint und so wurde das Zigarrenzimmer wieder bereichert.

Dieser La Casa del Habano Cigar Torch hat mir schon länger gefallen und ist u.a. für unterwegs eine perfekte Ergänzung zu meinem Dupont Feuerzeug.

Zigarrenkisten öffnen und verschliessen ist damit eine Leichtigkeit.

Partagas Culebras.


Dieser Profi Flambierbrenner wird von WMF vertrieben und wurde von mir schon vor einigen Monaten bei meinen Schwiegereltern bestaunt. Allerdings hatten meine Gedanken nur zum Teil mit dem Küchenbereich zu tun. Ich sah darin die Möglichkeit ihn im Zigarrenbereich einzusetzen. Als ich in der Casa Hamburg ähnliche Brenner gesehen habe fühlte ich mich bestätigt. Dankbarer Weise habe ich nun meinen eigenen bekommen und ich kann diesen nun wo auch immer ich möchte einsetzen. Ich muss sagen, dass ich nach den ersten Zigarren zumind. den Zigarrenbereich betreffend begeistert bin. Alleine die Füllmenge ist genial da man auch in größeren Zigarrenrunden und mit div. Schiefbränden einen verlässlichen Helfer zur Hand hat.
Die windresistente & gasbasierende Dualflamme macht diesen Lighter zum idealen Partner für den Outdoor Smoke. Ein interessanter Beitrag ist dazu auch hier zu finden http://www.cigaraficionado.com/Cigar/CA_Archives/CA_Show_Article/0,2322,2183,00.html


Für mich so ziemlich der schönste Ascher in dieser Größe. Deshalb hatte ich auch große Freude als ich ihn bekommen habe als Ergänzung zu meinen vorhandenen größeren Ascher.


Als Aficionado kommt einem die "entschleunigte" Zeit zu den Weihnachtstagen natürlich sehr entgegen und so kommt auch der Genuss nicht zu kurz. Andreas (Sauti) der Mitautor von diesem Blog kam zu einem netten Smokerabend vorbei und da wir nicht so oft die Möglichkeit haben gemeinsam zu geniessen werden oft besonders interessante Zigarren geraucht.

Diese Montecristo B aus den 80ern wurde mir kürzlich von einem sehr netten Aficionado zugeschickt und nun endlich ihrer Bestimmung zugeführt.


Montecristo B aus 1996/97

Für den kleinen gefälligen Smoke dazwischen - Hoyo de Monterrey Petit Robusto

Andreas bekam von mir noch eine Montecristo Reserva gereicht. Er meinte die Zigarre des Abends. Habe nur am Anfang kurz gekostet und das war schon lecker. Werde mir aber meine erste Meinung erst nach einem ganzen Exemplar bilden. Das wird demnächst passieren.

Da ich bei einem Zigarrenhändler einen Gutschein hinterlegt hatte wurde der Zigarrenbestand im Zuge eines netten Ausfluges auch erweitert.
Ein paar von den neuen H.Upmann Magnum 50 in der ansprechenden Cabinetkiste

Zum testen wurde die ebenfalls neue Hoyo de Monterrey Epicure Especial erworben wie auch ein weiteres Exemplar der Regalos EL 2007.

Im Sommer hatte ich mir einige Einzelexemplare der Trinidad Reyes besorgt und nun habe ich mir eine ganze Kiste mitgenommen.


Neben meinen Besorgungen und jenen für Andreas habe ich für einen Zigarrenbekannten dieses 50er Cabinet mit Boxing Date Oktober 2005 mitgebracht. Da ich es für ihn fotografiert habe und ein solcher Anblick für Aficionados immer interessant ist stelle ich die Bilder auch hier ein.
Das war der vermutlich letzte Beitrag für dieses Jahr da wir am Dienstag nach Frankfurt (leider eröffnet die neue Casa erst Mitte Jänner) fliegen zu Freunden welche wir auf Kuba kennengelernt haben. Wir werden dort auch über Silvester bleiben.
Daher wünsche ich schon jetzt den Lesern ein Prosit Neujahr und möge das nächste Jahr Gesundheit und Erfolg bereithalten. Danke für das Interesse an diesem Blog da es eine zusätzliche Motivation zur Erstellung der Beiträge ist.
Für mich war dieses Zigarrenjahr sehr aufregend punkto Sammlerstücke und Reisen (Highlights: La Casa del Habano Nürnberg & Hamburg und Las Vegas) und wird nur schwer zu überbieten sein nächstes Jahr. Ich bin aber überzeugt, dass es auch interessante Themen nächstes Jahr zu berichten gibt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gruss von deinem D. :)

Montehiba hat gesagt…

Da grüße ich doch auch gerne zurück ;-)