Mittwoch, 10. Oktober 2012

Ein interessanter Besuch...

... war es letzten Freitag bei meinem lokalen Händler (und der Nr. 1 Adresse für Zigarren in Wien) Ercan Hazar vom Cigarstore. Leider habe ich viel zu wenig Zeit um ihn öfter und intensiver zu besuchen. Aber die Zeit die wir zusammen verbringen ist immer sehr gut genutzt und erfreulich.

Ercan war so nett und hat noch einige Kiste der Juan Lopez Ideales (der ersten und wohl einzigen reinen regionalen Edition - ER - für Österreich in den nächsten Jahren - genaue Infos auch hier: http://montehiba.blogspot.co.at/2011/12/exclusivo-austria.html ) mit niedrigen Nummern organsisiert. Nr. 26 war jene mit der niedrigsten Nr. und die musste mich natürlich als Verstärkung für die anderen Kisten im Humidor nach Hause begleiten ;-)

  
Die Gelegenheit möchte ich nutzen eine Custom Rolled Zigarre von Reynaldo welche sich "Elefantes" (oder so ähnlich) nennt zu zeigen. Der Name ist angelehnt an einen Elefantenfuss aufgrund vom doch sehr massiven Format (Durchmesser ca. 2,8 cm und ca. 15 cm lang).
Vergleich mit einer Robusto...
Da gibt selbst die Ringmaß Übersicht von Habanos auf...

Mein persönliches Highlight und Hauptgrund meines kurzfristigen Besuches vom Cigarstore war eine noch zum Teil gefüllte kubanische Zigarrenkiste welche ein Siegel aus der K. & K. (siehe u.a. http://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserlich_und_k%C3%B6niglich ) Zeit bzw. der K.K. Tabakregie trägt. Die Zigarrenkiste gehört einem Kunden von Ercan. Ercan war so nett und hat an mich und meine Leidenschaft für Vintage Zigarren gedacht und mir so die Möglichkeit eingeräumt die Kiste zu begutachten. Ein toller Fund da das K. & K. Siegel einen bereits verblassten aber noch lesbaren Stempel mit dem Datum XII 1913 trägt. D.h. das ist wohl eine der ganz wenigen Kisten weltweit aus dieser Zeit welche ziemlich exakt datiert ist. Da das K. & K. Siegel über dem Warranty Seal klebt ist davon auszugehen das es auch eine der ersten Zigarrenkisten ist für welche das grüne Warranty Seal (welches erst Mitte 1912 angekündigt wurde) verwendet wurde. In jeder Hinsicht eine historisch interessante Zigarrenkiste. Eventuell lässt sich noch eine Lösung finden das ich die Kiste zu weiteren Recherchen bekomme oder diese im Idealfall den Besitzer wechselt ;-) Fotos habe ich am Freitag generell mehr als die hier gezeigten gemacht, wenn auch nur mit einer kleinen Digicam und bei nicht optimalen Lichtverhältnissen, aber diese möchte ich vorerst nicht ohne die Zustimmung des Besitzers veröffentlichen.

Ercan Hazar beim Genuß der mitgebrachten SOL Aromosos aus Ende der 1930er.
Den Genuß hast du dir verdient lieber Ercan!
In dem Zusammenhang darf ich auf einen sehr guten und aktuellen Tastingbericht der SOL Aromosos von David McGrane (JJ Fox) verweisen:
http://www.jamesfox.ie/blog/?p=617
Die Zigarre stammt ebenfalls aus der Kiste über welche ich recherchiert und den Cigar Journal Artikel geschrieben hatte und hat über Nino den Weg in seine Hände gefunden.


Kommentare:

aylesbury hat gesagt…

Schön mal wieder was neues zu lesen. Glückwunsch zu der Juan Lopez Kiste. Nur schade das die ganzen Aufkleber die Kiste verdecken.

Schöne Grüße

Mark

Montehiba hat gesagt…

Danke für den netten Kommentar. Freut mich immer wieder! Stimmt sind viele Aufkleber für so eine kleine Kiste. LG Robert